Reglement 2020

Deutsche Fassung nur zur Information! Sinngemässe Übersetzung
Lediglich die französische Version hat rechtliche Gültigkeit.

Klausel 1 – Allgemein

Jeder Teilnehmer bestätigt, dieses bestehende Reglement zur Kenntnis genommen zu haben, und akzeptiert jede einzelne Klausel, in seiner Vollständigkeit sowie in den normalen und häufigen mit der Praxis des Radfahrens verbundenen Risiken, wie zum Beispiel eigene oder gemeinsame Stürze.

Klausel 2 – Strecke und Veranstalter

Der Radmarathon “Les Marcaires Cyclosportive” wird auf einer einzigen Strecke von 120 Km mit einem positiven Höhenunterschied von 3095 Metern verlaufen. Dieses Rennen findet auf öffentlichen  Straßen statt und die Einzelzeit der Teilnehmer wird aufgenommen. Dieser Radmarathon ist vom Sprinter Club Munster unter der Führung vom Sportverband Fédération Sportive et Gymnique du travail (FSGT) organisiert.

Klausel 3 – Start

Der Start ist um 08 Uhr 30 vor dem Käsehaus Maison du Fromage stattfinden ( Munsterstraße 68140 GUNSBACH) und das Feld wird von einem Auto angeführt. Der tatsächliche Start wird nach dem Durchqueren der Stadt Munster, an der Zouave Straße 9 erfolgen (gegenüber Renault Garage).
Das Startsignal für die Zeitsteuerung wird die  von Maison du Fromage sein.

Klausel 4 – Teinahmebedingungen

Die Teilnahme ist an allen mit oder ohne Radlizenz aber vom Minimalalter von 18 Jahren an dem Tag des Rennens geöffnet.
1/. Mit Lizenz nur aus einem französischen Radveband :
Die Teilnehmer mit einer gültigen Radlizenz mit Freigabe zur Beteiligung an Radrennen und von einem offiziellen französischen Radverband (FFC, UFOLEP, FSGT und FFTri) müssen eine Kopie besorgen:
– bei der Online-Anmeldung (zu bevorzugen).
– Später auf unserer Seite auf der Registrierungsseite “Ich sende meine Lizenz” oder per E-Mail an contact@cyclosportive-lesmarcaires.fr aber auf jedem Fall bevor den 15. Mai 2020.
2/. Ohne Lizenz
Alle Teinehmer mit  ausländischen Lizenzen und ohne Lizenz  müssen ein ärztlisches Attest vorlegen. Dieses Attest muss bestätigen, dass keine medizinischen Einwände gegen eine Teilnahme an einem Radrennen bestehen und es darf nicht älter als ein Jahr an dem Radmarathonstag sein.
– bei der Online-Anmeldung (zu bevorzugen).
– Später auf unserer Seite auf der Registrierungsseite “Ich sende meine Lizenz” oder per E-Mail an contact@cyclosportive-lesmarcaires.fr aber auf jedem Fall bevor den 15. Mai 2020.
Im Fall von fehlenden Dokumenten wird der Start nicht gestattet.
Um eine Qualitätsorganisation zu garantieren und die Sicherheit der Radfahrer zu gewährleisten, ist die Anzahl von den Teilnehmern auf 600 beschränkt.

Klausel 5 – Helm, Sicherheit und Umweltschutz

Der Tragen des Helmes mit steifer Schale ist während des Rennens Pflicht. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, die Straßenverkehrsordnung zu achten, die rechte Seite der Fahrbahn zu benutzen und auf seiner eigenen Sicherheit zu achten sowie seine Geschwindigkeit anzupassen.
Er verpflichtet sich, kein Begleitauto auf der Strecke zu haben (der Organisator lehnt jede Verantwortung im Falle eines Unfalles, der von oder mit einem solchen Fahrzeug verursacht wäre, ab). Die Rennleitung behält sich das Recht vor, die Konkurrenten zu disqualifizieren, die ihre Abfälle außerhalb der bestimmten Zonen oder der neben Mülltonnen werfen.

Klausel 6 – Versicherung und Verantwortung

Die Organisatoren haben einen Versicherungsvertrag unterschrieben, der ihre Haftpflicht deckt sowie die von den Teilnehmern für materielle oder körperliche Schäden, die sie an dritten Personen  oder unter sich verursachen könnten. Er tritt nur auf der offiziellen Rennstrecke und während des Radmarathons in Kraft.
Die Teilnehmer werden die Rückkehr zum Start, außer des Rennens, auf  geöffneten Verkehrstrassen  unter eigener Verantwortung fahren.
Nach Artikel L321-4 des Codes vom Sport empfehlen die Organisatoren den Abschluss eines persönlichen Versicherungsvertrages, die die Personenschäden bei denen sie während der Teilnahme an diesem Rennen ausgesetzt werden können deckt.
Es ist Aufgabe der Teilnehmer, sich für diesen Typ von Schäden zu versichern. Die Teilnehmer sollen bei ihrem Radverband überprüfen, dass sie auf ausreichende Weise gut versichert sind.
Schäden und Sachhaftung: Weder der Veranstalter noch sein Versicherer übernehmen die Schäden, die an Material und Ausrüstung der Teilnehmer, insbesondere bei Sturz oder Diebstahl oder bei Übernahme durch den Veranstalter, entstehen können.
Es liegt in der Verantwortung jedes Einzelnen, sich beim Versicherer seiner Wahl gegen diese Art von Risiko abzusichern. Die Teilnehmer erkennen an, dass der Veranstalter nicht für die Überwachung von persönlichem Eigentum oder Gegenständen bei Diebstahl oder Verlust, auch auf dem Fahrradabstellplatz, haftet.
Gegenstände, Zubehör oder Fahrräder, die an Dritte (Mitglieder der Organisation oder nicht) abgegeben werden, unterliegen der vollen Verantwortung des Einlagenteilnehmers.

Klausel 7 –  Organisation und erste Hilfe

Sicherheitseinrichtung und Management bestehend aus Fahrzeugen, Motorädern, Ordnerpersonal, Funk, sowie kostenloser Notdienst und ärztliche Betreuung mit Ärzten, Krankenwagen und Sanitätern.
Diese kommen als Ergänzung von konventionellen und öffentlichen Mitteln. Die anderen Kosten  von ärztlichen und chirurgischen Behandlungen sowie Krankenhausaufenthalt, Evakuierung und Rückführung, bleiben zu Lasten der Teilnehmer.

Klausel 8 – Im Schadenfall

Im Falle von Unfall, die die Verantwortung der Organisatoren infrage stellen kann, muss eine Erklärung innerhalb von 48 Stunden schriftlich an den Organisator per Einschreiben geschickt werden. Diese Erklärung wird die genauen und ausführlichen Umstände des Unfalls umfassen, sowie jeder Beweis, um eine von den Versicherungsgesellschaften zugelassene Akte zu erstellen.

Klausel 9 – Ausrüstung

Bevor er das Rennen startet, muss jeder Teilnehmer sein Fahrrad überprüften und den guten Zustand sicherstellen, sowie für Ersatzteile ( z.B. Reifenschlauch) und angepasste Kleidungen sorgen.

Klausel 10 – Änderung der Strecke und Zeitgrenze

Die geplante Strecke kann jederzeit von der Organisation geändert oder neutralisiert werden, sogar das Rennen kann ohne Ankündigung gecancelled werden.
Im Falle von Stornierung des Rennes wegen höherer Gewalt wird keine Kostenerstattung gewährleistet.
Am Col de la Schlucht km 72,450 wird eine Durchfahrtzeitenkontrolle durchgeführt. Jeder Teilnehmer, der dort nach 12 Uhr 30 vorbeifährt, wird aus dem Rennen geholt und seine Startnummer entwertet.

Er kann entweder mit dem Voiture balai (Begleitwagen) oder über die normale Strasse direkt nach Munster fahren. Ein Weiterfahren auf der Rennstrecke erfolgt auf eigene Verantwortung und der Veranstalter übernimmt keine Haftung.

Klausel 11 – Disqualifizierung

Die Rennkommisare können jeden, der sich nicht an das Reglement hält, vom Rennen disqualifizieren und das Lenkernummernschild abnehmen. Ebenso kann das medizinische  Personal jeden Teilnehmer, der gesundheitliche Probleme aufweist, aus dem Rennen nehmen.

Klausel 12 – Anmeldung und Rennennummer

Die Anmeldung ist persönlich und weist ein Rücken- und Lenkernummerschild zu. Die Anmeldungen aus dem Internet haben recht auf die gesetzliche Rücknahmefrist innerhalb von 7 Tagen. Im Fall, dass der Teilnehmer  nicht starten kann, ist die Anmeldung übertragbar

Die Anfrage für den Übertrag muss bis spätestens 24. Mai bei uns eingehen.
Der Übernehmer der Anmeldung muss eine Lizenz (FFC, FSGT, UFOLEP, Triathlon) oder ein gültiges ärztliches Attest besitzen.
Der ursprüngliche Inhaber der Registrierung führt das Übertragungsverfahren durch und bleibt davon alleinverantwortlich.

Er wird dem Veranstalter per Post oder Mail mit dem erforderlichen Formular (Klicken Sie hier) Folgendes zusenden:
– seine persönlichen Daten,
– die bereits zugewiesene Startnummer,
– die persönlichen Daten des neuen Teilnehmers,
– eine Kopie der Lizenz oder des ärztlichen Attests des Begünstigten.

Klausel 13 – Stornierung und Rückerstattung

Eine Rückerstattung der Anmeldegebühren ist in keinem Fall möglich.

Klausel 14 – Rennen- und Lenkernummer

Mit dem Ziel die Identifizierung und die Kontrolle der Ordnungsmäßigkeit des Rennens zu sichern,  werden ein Lenker- und Rückennummerschild an jedem Teilnehmer zur Verfügung gestellt. Die Lenkerplatte muss von vorne jederzeit sichtbar sein, die Rückennummer muss am Trikot hinten in der Mitte mit Sicherheitsnadeln befestigt.
Die Informationen über Zeit oder Durchschnittsgeschwindigkeit sowie Rangliste werden informativ auf der Internetseite gegeben und können auf keinem Fall zur Beschwerde oder Entschädigungen führen.

Klausel 15 – Klassement

Die gesamt und Kategorien Rangfolgen werden von der offiziellen Startzeit bis zu den einzelnen Überquerungen der Ziellinie gerechnet.
Die Ranglisten werden nach den folgenden Kategorien erstellt:
Damen:
W1 – von 18 bis 39 Jahre
W2 – von 40 bis 49 Jahre
W3 – 50 Jahre und mehr
Herren:
A – von 18 bis 29 Jahre
B – von 30 bis 39 Jahre
C – von 40 bis 49 Jahre
D – von 50 bis 59 Jahre
E – von 60 bis 64 Jahre
F – 65 Jahre und mehr
H – Körperbehinderte
T – Tandem

Teamtrophäe:
Aus den 300 ersten Radfahern werden zwei Ranglisten geführt. Diejenige des Teams mit der größten Finisheranzahl und diejenige der besten durchschnittlichen Teamzeit.
Das endgültige Klassement ist der Durchschnitt von beiden. Im Falle von Gleichheit wird eben die beste Zeit genommen. Es müssen Minimum 4 Finisher in den 300 bestplazierten vom gleichen Team sein, um diesem Klassement teilnehmen zu dürfen.

Klausel 16 – Parking

Der Parkplatz von Supermarkt SUPER U Munster ist für die Teilnehmer reserviert.
Industriegebiet 18, 68140 MUNSTER rue Martin Hilti D.417
GPS Koordinaten: Breitengrad, 48.041012001028 Längengrad, 7.138785036470

Klausel 17 – Rennennummer-Abnahme

Die Abholung der Lenkerplatten und Rückennummern ist am Samstag, dem 25. Mai 2019 von 14 Uhr bis zu 18 Uhr oder am Sonntagmorgen von 06 Uhr bis zu 07 Uhr 30 am “Maison du Fromage”(Käsehaus Munsterstrasse in Gunsbach) an Startstelle möglich.

Klausel 18 – Bildrecht

Jeder Teilnehmer an “Les Marcaires Cyclosportive”, gestattet ausdrücklich den Organisatoren die während der Veranstaltung gemachten Bilder und Videos, auf denen der Teilnehmer zu sehen ist, weiter zu verwenden.

Klausel 19 – Französiche EDV und Freiheit gesetz

Informatik und Freiheitsrechte: Entsprechend der gültigen Gesetzgebung verfügt der Teilnehmer über das Recht von Zugang, über die Berichtigung oder über die Opposition auf den persönlichen computerisierten ihm betreffenden Daten. Diese dürfen benutzt sein, abgegeben sein, gemietet sein oder besonders für die kommerziellen Informationen, Ergebnisse, und Presse ausgetauscht werden.

Klausel 20 – Ort und Sprache der Anwendung

Diese vorliegende Verordnung ist in der französischen Sprache ausgearbeitet worden, die als Amtssprache betrachtet wird. Sie ist dem französischen Gesetz unterworfen. Für jeden oben nicht vorgesehenen Fall wird es Verweis auf die allgemeinen Verordnungen des FSGT Radverbandes gültig am Tag des Rennens gemacht sein.